Häufig unterschätzt: Die Bedeutung von Schulungen für den Umgang mit Software

Der gekonnte Umgang mit der im Unternehmen eingesetzten Managementsoftware ist die Voraussetzung für ein effizientes und effektives Arbeiten. Doch bei der Einführung einer neuen Software oder bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter wird genau an dieser Stelle gespart. Schulungen für den Umgang mit Software finden gar nicht oder nur in gekürzter Form statt. Im Laufe der Zeit rächt sich dies gerne.

  • Das fehlende Wissen suchen sich die Mitarbeiter in Handbüchern oder in langwierigen Experimenten zusammen. Dies kostet sehr viel Zeit und führt nicht immer zum optimalen Ergebnis.
  • Mitarbeiter benötigen für die eigentlichen Arbeiten länger, als sie dies mit einer ausführlichen Einführung in die Software täten.
  • Fehler, die Mitarbeiter im Umgang mit der Software verursachen, müssen im Nachhinein bereinigt werden – häufig von einem weiteren Mitarbeiter.

Diesen negativen und teuren Effekten beugen Sie mit der professionellen Schulung von Mitarbeitern vor. Die Schulungen sind jedoch mehr als nur die Voraussetzung für effizientes und effektives Arbeiten. Sie steigern auch den Erfolg und die Akzeptanz einer Software im Unternehmen.

  • Die Mitarbeiter schätzen die Bedeutung der Software im Unternehmen wichtiger ein, wenn Zeit und Geld in ihre Ausbildung investiert wird.
  • Sie akzeptieren die Software besser, wenn diese ihnen nahegebracht und erläutert wird.
  • Die Mitarbeiter lernen die Vorteile der Software kennen und bauen Vorurteile dieser gegenüber ab.
  • Sie fühlen sich nicht mit der Software alleingelassen. Mit dem Schulungsleiter erhalten Sie einen Ansprechpartner für ihre Fragen zu Umgang und Nutzen der Software.
  • Die Mitarbeiter machen sich in Ruhe und abseits des Arbeitsalltags mit dem Umgang und den Funktionen des Programms vertraut. Damit sind sie gut für den Arbeitsalltag gewappnet.
  • Der Schulungsleiter erhält einen Überblick über die Kompetenz der einzelnen Mitarbeiter im Arbeiten mit der Software. Er erkennt, bei welchen Mitarbeitern persönliche Betreuung oder Nachschulung ratsam sind.
  • Die Beiträge der Teilnehmer in der Schulung können Verbesserungspotenzial in der Software und auch in Prozessen aufdecken.